Fotos vom Wottellauf 2017

Trotz des durchwachsenen Wetters war die Veranstaltung ein voller Erfolg.
Mit 571 Läufern konnte erneut eine neue Bestmarke gesetzt werden.

Der Erste Halbmarathon mit schon 36 Teilnehmern zeigt, dass auch die Langstrecke am Wottellauf auf großes Interesse trifft. Mit 1:18:40 konnte sich Simon Janzen aus Bocholt die Trophäe für den schnellsten Teilnehmer über die 21,095 km sichern. Arno Boyer aus Ottenstein belegte mit 1:34:46 den siebten Rang. Die Läufer hatten viel Spaß auf der Strecke, da auch in diesem Jahr viele Zuschauer die Läufer anfeuerten und verpflegten. Jedoch war der Gegenwind auf der längsten Geraden schon ein wenig kraftraubend berichtieten die Teilnehmer. Steven Orlowski aus Dortmund konnte mit 32:15 Minuten den Lauf über 10Km für sich entscheiden. Karin Kuczmik aus Emsdetten erreichte mit 44:09 Minuten als erste Frau das Ziel. Die Läufer auf den langen Distanzen konnten zwar mit Sonne starten, wurden aber zwischendurch doch vom Regen überrascht. Die 5 Km Läufer kamen überwiegend trocken zurück ins Stadion. Hier konnte Robin Willemsen mit 16:37 Minuten das Rennen für sich entscheiden. Als erste Frau erreichte Sophie Lingelbach von der MRR München mit 20:15 Minuten das Ziel. Der Lauf ist also über die Grenzen schon bekannt. Sogar Gäste aus Amerika nahmen am Lauf teil. Die Siegerehrungen führte Frances Fabels vom Orga-Team durch. Bei den Kinderläufen ließ es sich die Bürgermeisterin Karola Voss nicht nehmen, die Ehrungen persönlich durchzuführen. Sie danke dem FC Ottenstein für die Einladung und stellte heraus, dass die Veranstaltung hervorragend organisiert und rund um Wohlfühlcharakter habe. Die Sieger der Läufe über 1200 Meter waren Alina Wenning aus Stadlohn mit 4:42 Minuten und Ihr Vereinskamerad Bruno Krumbeck in 4:43 Minuten. Im 800 Meter Lauf lief Hanna Wissing aus Heek in 03:06 vor Henning Kappelhoff aus Wessum mit 03:07 ins Ziel. Die geteilten Läufe nach Jungen und Mädchen konnten im 400 Meter Lauf Silas Baumeister aus Vreden in 1:27 Minuten und Coralie Zumbansen in 1:31 Minuten jeweils für sich entscheiden. Bei den kleinsten war dann auch der erste Sieg einer Ottensteiner Läuferin perfekt. Jola Alsino war in 42 Sekunden im Ziel. Bei den Jungen siegte Marno Ahler in 48 Sekunden über die 200 Meter.Natürlich fand in diesem Jahr auch noch die Staffel über die Halbmarathonstrecke statt. Hier konnte ein Team unserer A-Jugend Ihre gute Kondition unter Beweis stellen. Sie siegten in 1:50:03. Wie gesagt, rund um eine gelungene Veranstaltung, die am 28.10.2018 auf eine erfolgreiche Fortführung wartet.

Bilder vom 6. Wottellauf